spices-667116_LOW2.jpg

Wer wir sind und für was wir stehen

Jeder Mensch bringt einen Rucksack voller Erfahrungen und Ressourcen mit – ungeachtet davon, aus welcher Ecke der Welt er kommt. Der Verein Gastwerk empfindet Vielfalt als eine Ressource und rückt mit seinen Angeboten die Stärken von Menschen unterschiedlichster Herkunft in den Vordergrund. Die Angebote und Aktivitäten des Vereins orientieren sich alle am Ziel, die Chancengleichheit zu fördern und für Geflüchtete Teilhabemöglichkeiten zu schaffen. 

 

Um in einer Gesellschaft Fuss zu fassen, spielt Arbeit eine zentrale Rolle. Geflüchtete Menschen erhalten in den Angeboten von Gastwerk daher die Möglichkeit, Arbeitserfahrung zu sammeln oder langfristig eine Stelle zu besetzen. Mitarbeitende mit Migrationserfahrungen arbeiten auf allen Stufen - auch in Leitungspositionen. 

 

Gastwerk geht aber noch einen Schritt weiter: Er fördert die Teilhabemöglichkeit von geflüchteten Menschen nicht nur in der operativen Arbeit, sondern auch in der strategischen Ebene. 

Unser Standort

Wer kennt es nicht, das backsteinerne Kultgebäude in Berns Norden? Die Feuerwehr Viktoria im Berner Quartier Breitenrain bietet rund dreissig Projekten ein geschätztes Zuhause. Vom urbanen Gärtnern über die Boxschule bis hin zum Radio Blindpower ist alles dabei – eine verlockendere Umgebung für Gastwerk können wir uns nicht vorstellen!

Unser Team

Rezan_LOW.jpg

Rezan Andemichael

Eritreische Küche

Rezan war früher „Gast“ in der Kollektivunterkunft in der Feuerwehr Viktoria – nun ist sie Gastgeberin in der Gastwerk-Küche und übernimmt mehr und mehr auch andere organisatorische Aufgaben. In ihrem Heimatland Eritrea hat Rezan als Kellnerin und Verkäuferin gearbeitet. Klar also, dass sie sich in der Schweiz weiterhin Kunden zuwendet und Menschen beglückt. Nach einem 6-monatigen Praktikum im Restaurant LaCultina musste sie erst mal viele Bewerbungen schreiben, bevor sie bei Gastwerk eine neue Stelle fand, in der sie nun voller Freude aufblüht. Wenn sie nicht gerade Injera zubereitet, steht Rezan hinter der Kasse, wo sie mit einem grossen Lächeln alle empfängt und bedient.

Noor-Jan_LOW.jpg

Noor Jan Heidari

Afghanische Küche

Noor Jans Woche ist so vielfältig wie der Gastwerk-Ansatz. In Biel hegt und pflegt die mehrfache Mutter einen kleinen Garten und gleichzeitig auch den Kontakt zu den Mitgärtnerinnen. Noor Jan näht, kocht, lernt Deutsch und möchte bald auch einen Computerkurs besuchen. In ihrer Heimat Afghanistan hat sie sehr gerne für ihre Familie gekocht. Am meisten mag sie gefüllte Teigtaschen wie etwa die Bolani. Ihr selbstgebackenes Brot kommt bei unseren Gästen sehr gut an. Sie hat in Iran gelebt und lässt sich von der persischen Küche inspirieren. In der Gastwerk-Küche ist sie neugierig und fragt nach Rezepten aus anderen Ländern.

Shaherbano Sharifi

Persische Küche

Rabia Rafee

Vakant

Gastrobetriebsleitung

 
IMG_1593_LOW.jpg

Inbaba Habtom

Reinigung

Die mutige Mutter verliess Eritrea vor ein paar Jahren allein mit ihren beiden Söhnen. Vor einigen Monaten ist ihr Mann nun endlich auch in der Schweiz angekommen. Inbaba schafft es, ihre neue Anstellung bei Gastwerk, ihr Familienleben und die Sprachkurse unter einen Hut zu bringen. Mehr noch: Sie ist in den Genossenschaftsfluren immer strahlend unterwegs. In ihrer Freizeit ist Inbaba gerne mit ihren drei Buben unterwegs oder trifft sich mit  Freunden, die gerne auf ihr Talent als Frisöse zurückgreifen: Inbabas Haarzöpfe sind weitaus bekannt.

knobli-LOW.png

Orientalische Küche

Die ruhige und strahlende Köchin improvisiert gerne in der Küche.

Rabia verwöhnt unsere Gäste sowohl mit Gerichten aus Ihrer Heimat Palästina, als auch mit orientalischen Gerichten wie Couscous. 

Für Anlässe bereitet Rabia feine Hummus, Sambusa, Falafel oder Keftas zu.

Sie ist unsere Dessert-Expertin: ihre Zitronen- oder Dattelkuchen und Ihre Baklawas sind sehr beliebt.

ingwer_edited-LOW.png
Shaherbano_LOW.jpg

Die herzliche, kontaktfreudige Afghanin sammelt ihre erste Berufserfahrung im Kochteam von Gastwerk. Sie verblüfft unsere Gäste mit ihren hausgemachten Teiggerichten, vor allem mit den gedrehten Ay Khanum oder den beliebten Mantus. Das Team hat ihre Baklawas als die Besten eingestuft, die es je gegessen hat. Die dreifache Mutter mag das ländliche Leben und die Arbeit mit Menschen. Shaherbano plant zudem den Führerschein zu machen, um beruflich wie auch privat schneller vorwärts zu kommen. Sie ist sehr sprachbegabt und kommt mit Deutsch oder Englisch überall gut an. Ihre grosse Gastfreundlichkeit wird an der Zmittag-Kasse von unserer Gästen sehr geschätzt.

Vorstand

gastwerk-favicon-1.png

Andrea Burkhalter

Strategie und Organisationsentwicklung

gastwerk-favicon-1.png

Simone Bichsel

Fundraising & Kommunikation

granatapfel-LOW.png

Vorstandmitglied gesucht

Wir suchen eine erfahrene Person mit Kenntnissen des Asyl- und Sozialwesens, um das Projekt weiter zu entwickeln

Unsere Freiwilligen

Malika_2_LOW.jpg

Malika Bouaïcha Véron

Raffi 1_klein.jpg

Raffaela Minnig

Mohammad Elkhani

Mohammed_LOW_edited.jpg
ingwer_edited-LOW.png

Offene Stellen

Ist keine passende Stelle frei und du möchtest dich trotzdem freiwillig einbringen? Wir freuen uns über deine Kontaktaufnahme.

Unser Dank geht an

Wir danken diversen Privatpersonen, Firmen und Stiftungen, die Gastwerk unterstützen und somit einen Beitrag dazu leisten, dass Vielfalt konkret gelebt werden kann.

Gertrud Kurz.png
EGS_Schriftzug_schwarz.jpg
temperatio.png
Logo Otto Erich Heynau.jpg

Nelly Bürgisser und Hedwig-Steinmann-Stiftung

Rudolf und Ursula Streit-Stiftung